Mädchen in der Technik – Teil II

Steckbrief: Selina Sauerwein

 

Alter: 19
Berufsbezeichnung: Metalltechnikerin
Organisationseinheit: Kraftwerk Montafon Rodundwerk

Hauptaufgaben
– Revision der Maschinen
– Drehen, Fräsen, Schweißen, Montieren
– Pläne lesen
– Fehler finden und reparieren

Warum ist es eine gute Entscheidung eine technische Lehre als Mädchen bei illwerke vkw zu machen?

Die illwerke vkw ist ein super Arbeitgeber mit einer tollen und vielfältigen Ausbildung. Als Lehrlinge lernen wir nicht nur in der Lehrwerkstatt, sondern im ganzen Unternehmen. Alle paar Monate wechselten wir in die Fachbereiche und Kraftwerke und wendeten dort unser erlerntes Wissen in der Praxis an. So sind wir schon während der Ausbildung in die Teams integriert. Vorurteilen gegenüber Frauen in der Technik habe ich im gesamten Unternehmen nie erlebt – ich werde als Mädchen in der Technik total geschätzt. Die Kollegen freuen sich immer sehr über weibliche Unterstützung. Es gab z.B. nie jemanden, der je zu mir gesagt hat: „Du lupfsch z’wenig, an richtiga Ma schafft viel mehr.“

Für mich hatten die technischen Berufe schon immer einen sehr großen Reiz und ich konnte mir für mich keine andere Karriere vorstellen. Ich stelle mich täglichen neuen technischen Herausforderungen und habe viel Abwechslung in meiner Tätigkeit – das ist es, was für mich meinen Job so interessant macht

 

Was hast du in deiner Lehre als Metalltechnikerin gelernt?

Die Ausbildung fand teilweise in der Lehrwerkstatt, teilweise direkt in den Fachbereichen bzw. Kraftwerken statt. Während wir in den Lehrwerkstätten mit den Grundlagen ausgestattet wurden – hier standen drehen, fräsen und schweißen auf der Tagesordnung – lernten wir in den Kraftwerken den täglichen Arbeitsalltag bis ins kleinste Detail kennen. Das Montieren von Kraftwerksteilen und Maschinen, sowie das Lesen von Hydraulik- und Maschinenplänen stand hier im Vordergrund. So waren wir für die Unterstützung bei großen Kraftwerksrevisionen schon während unserer Lehrzeit voll gerüstet.

Warum braucht es deiner Meinung nach Frauen in der Technik?

Ich finde Frauen können das Team total aufwerten. Sie haben oft eine andere Sichtweise und gehen anders an Probleme heran als Männer – die Zusammenarbeit und Lösungsfindung wird dadurch sicher interessanter. Ich jedenfalls fühle mich in der Männerwelt sehr wohl. Das wichtigste ist jedoch, dass jeder das macht, was einem wirklich gefällt und wenn das als Mädchen etwas Technisches ist, dann ist das auch perfekt.

Unsere
Ausbildungs-
Standorte

Bregenz

        Weidachstraße 6 bzw. 10

Vandans

       Anton-Ammann-Straße 12